• 1
  • 2
  • 3
  • 4x großer Erfolg

    Am Sonntag den 15. September war es wieder einmal so weit. Die Regionsjugendfeuerwehr lud zur Abnahme der Leistungsspange, der höchsten Auszeichnung der Jugendfeuerwehr in Deutschland, nach Neustadt am Rübenberge ein. weiter lesen
  • Kirchrode feiert Geburtstag

    Mit einem großen Festwochenende konnte die Jugendfeuerwehr Kirchrode am 20.-21.09.2019 ihren 40. Geburtstag feiern. Neben einem Festakt am Freitagabend konnte sich Kirchrode über ein großes Kinderfest am Samstag freuen. weiter lesen
  • Kinderfeuerwehren beweisen ihr Können

    Am vergangenen Samstag, 31.08.2019 war es für 22 Kinder aus den Kinderfeuerwehren Anderten, Davenstedt, Kirchrode, Stöcken und Wettbergen endlich soweit. weiter lesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24

Großer Bahnhof für Heinz Hochbaum

Heinz Hochbaum ist nicht nur eine Institution innerhalb der Ortsfeuerwehr Kirchrode, er ist seit vielen Jahren als Ehrenmitglied der Grandseigneur der Kameraden/-innen.

Dabei haben diese es ihm in seiner 19-jährigen Amtszeit als Ortsbrandmeister von 1970-1989 nicht immer leicht gemacht. Dennoch ist er seit seinem Eintritt 1955 seiner Feuerwehr immer treu geblieben. Dafür genießt er heute gerade bei den aktiven Kameraden/innen der Einsatzabteilung hohen Respekt und Anerkennung.
Doch am vergangenen Wochenende ging es einmal nicht um Hochbaums große Verdienste um die Feuerwehr, sondern einzig und allein um ihn persönlich. Seinen 80. Geburtstag durfte der Jubilar feiern und so hatten sich die Kameraden/innen eine ganz besondere Überraschung ausgedacht. Gemeinsam mit dem Spielmanns- und Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Hannover bildete man zu später Stunde einen Fackelzug und marschierte vor Hochbaums Haus in Kirchrode auf. Gemeinsam mit eingeweihten Mitgliedern seiner Familie, die den Jubilar des Abends zu Hause hielten, konnte die große Überraschung gelingen. Seine Rührung war Heinz Hochbaum sodann auch anzusehen, wurde doch eine vergleichbare Ehrung letztmalig vor über 30 Jahren seinem Vater zuteil, der die Ortsfeuerwehr nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufbaute und wie sein Sohn ebenfalls fast zwei Jahrzehnte führte.
Auch wir wünschen Heinz Hochbaum und seiner Ursel, die in diesen Tagen ihre diamantene Hochzeit feiern noch viele sorgenfreie gemeinsame Jahre und Gottes Segen.

Unser Team

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11

Unser Team

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11

Mehr über uns...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok